Logo

Angewandte Kunst

Artikel #8329, »Angewandte Kunst«, geschrieben von: Josef Kandl (91 %) , Ulrich Fuchs(Red.) (8 %)

Angewandte Kunst, die Verzierung von Gebrauchsgegenständen in Abgrenzung zur bildenden Kunst. Die Angewandte Kunst wird i. d. R. in die Bereiche Kunsthandwerk und Kunstgewerbe gegliedert.

Anzeigen

Kunsthandwerk und Kunstgewerbe stellen manuell bzw. maschinell künstler. durchgebildete Gebrauchsgegenstände und Ziergeräte aus den verschiedensten Materialien her – auch als sog. »Gebrauchskunst« bezeichnet. Die Verschönerung reiner Gebrauchsgegenstände durch Applikation von Verzierungen etc. ist seit vorgeschichtlicher Zeit bekannt. Das Kunstgewerbe entstand im 19. Jh., als die handwerkliche Herstellung solcher Gegenstände zunehmend durch industriell hergestellten Waren verdrängt wurde.

Schon seit der Mitte des 19. Jh. hatten es sich einzelne Bewegungen zum Ziel gesetzt, das niedergegangene Handwerk wieder zu beleben und zu fördern. Das waren z. B. die engl. Arts and Crafts-Bewegung um William Morris, der Deutscher Werkbund die Wiener Werkstätte u. a. Tenor dieser Bewegungen war, die Aufwertung der gewerbl. Arbeit im Zusammenwirken von Kunst, Handwerk und Industrie zu erreichen. Ausbildung und Unterricht in handwerkl. und kunstgewerbl. Fächern wurde intensiviert und es entstanden die ersten Kunstgewerbeschulen. Sammlungen von kunsthandwerkl. und kunstgewerbl. Objekten aus allen Epochen hat man auf nationalen und internationalen Ausstellungen präsentiert und die ersten Kunstgewerbemuseen eingerichtet. Ein glanzvoller Höhepunkt war die Pariser Ausstellung »Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes« von 1925, wo sich das Kunsthandwerk als »Style Moderne« vorstellte.

Um die Jahrhundertwende partizipierte die angewandte Kunst an dem europaweiten Aufblühen des Jugendstils und ab den zwanziger Jahren des 20. Jh. an dem Zeitgeschmack des nachfolgenden Art Déco. Eine wesentliche Förderung und neue Impulse erfuhr das Kunsthandwerk und Kunstgewerbe durch das von Walter Gropius 1919 initiierte Bauhaus in Weimar und Dessau, das dann auch die Weiterentwicklung zum Industriedesign einleitete.

Anzeigen