Logo

Café

Ältere Einträge finden befinden sich im Archiv.

Anzeigen

Navigieren in Wikiweise

Hm.. irgendwie schaffe ich es nicht meinen hierarchischen Verstand hier zu befriedigen.Wie kriege ich denn auf intuitive Weise hin, durch z. B. die geordnete Artikelmenge der Biologie zu navigieren? Erich Willems *, 2009-01-05 - 17:51

Das Problem hatte ich auch mal, ich habe jetzt zwei eigene Dateien angelegt: eine für mich alleine (alphabetisch, zum Suchen eines Links): Teilnehmer:Charly Whisky/Übersicht und eine als Übersicht für die Allgemeinheit (thematisch), das Navigation: als Präfix wird im Namen der Datei aber nicht angezeigt: Navigation:Portal Radartechnik.
eine zweite allgemeine Sortiermöglichkeit besteht in dem Scriptum, das hat eine ähnliche Funktion wie eine Kategorie. Siehe Skriptum:Radarbildschirme
ich hoffe, das reicht für den Anfang? c.w. *, 2009-01-05 - 18:48
Das Problem ist, dass wir für manche Bereiche weder Navigationsseite noch Skript haben. Biologie ist so ein Fall. Es gab nur vereinzelt ein paar Artikelchen, die nie stichwortartig gesammelt wurden. Die übrigen Skripten befinden sich übrigens hier gesammelt: http://www.wikiweise.de/wiki/Navigation%3ASkripten --Nocturne *, 2009-01-06 - 10:05
Ja, genau, keine Navigationsmöglichkeit durch einen Themenbereich, jedenfalls keine, die ich bisher auf Anhieb intuitiv verstanden habe. Gibt es denn keine einfache Kategorisierungsmöglchkeit, die am Platze des Artikels stattfindet und sich automatsich in einem Navigationsnetz niederschlägt? Oder muss man das alles per Hand zusammendröseln,... wie geht denn das mit den NaviSeiten oder Skripten? Erich Willems *, 2009-01-06 - 12:57 PS. Wie macht man 'nen Zeilenumbruch der weiterhin zum Paragr. gehört?

Zeilenumbruch geht glaube ich nicht. Die Skripten sind in der Tat händisch gefertigt. Was jetzt nicht so dramatisch ist, weil ich die von mir hauptsächlich gepflegten immer nach Anlage eines Artikels aktualisiere. Den Link zur Navigation:Skripten hab ich auf meiner Disk-Seite zum ständigen wiederfinden abgelegt. Die Skripten haben die Pfiffigkeit, dass man sie als pdf im Ganzen herunterladen kann (falls du das versuchst, schau vorher, ob sich im Skript nicht ein gelöschter/nicht angelegter Artikel befindet, denn das könnte evtl. das pdf-Erstellen stören. Lösch die nicht vorhandenen Artikel aus dem Skript, dann müsste es funktionieren). Die Navigationsseiten sind (ebenfalls) als Meta-Seiten gedacht, z. B. sie anstelle der bislang auf der Hauptseite auf einen konkreten Artikel verweisenden Verlinkung zu setzen. Der Vorteil wäre, dass der Sackgasseneffekt entfällt, weil man unter anderem dann nämlich auch Meta-Seiten hineinverlinken könnte. Ich habe mir das für den Einstieg Musik mal überlegt, ohne nennenswert weitergekommen zu sein - aber ich werde das mal in Angriff nehmen. Als Navigations-Seite dürfte man nämlich dann auch die Meta-Seite Skript mit den Komponisten verlinken. Das ist beim derzeitigen Artikel nicht statthaft, weil die Verlinkung Artikelnamensraum - Meta unerwünscht ist. --Nocturne *, 2009-01-06 - 14:13

Meta, Navigation

Hallo Uli, das mit dem Metaraum finde ich auch interessant (da gibt es sicher noch andere Felder, in denen man diesen einsetzten kann. Ich hab aber noch mal eine andere Anregung: sie betrifft die Gestaltung der der unteren linken Navigationsleiste. Vielleicht sollte man sie etwas umordnen. Schließlich ist der Metaraum direkt auf den Artikel bezogen, so wie die Historie , die Verweise und das Einfärben. Von daher wäre folgende Reihenfolge doch sinnvoller:

  1. Artikel
  2. Meta
  3. Verweise hierher
  4. Einfärben
  5. Diskussion

und danach alle Bearbeitenoptionen (mit einer Leerzeile), also:

  1. Bearbeiten
  2. Pdf erzeugen
  3. Umbenennen
  4. Löschen

das sehe auf alle Fälle aufgeräumter aus, oder? --Menze *

Meine Frage gilt auch der Meta-Kiste: da ich sehe, dass sogar Literaturhinweise dort hingeräumt werden, frage ich: Was will die Meta-Funktion? Bei den im pdf meist unglücklich sortierten Tabellen - wie Uli zu recht sagt - ist das ja eine Chance, aber warum jetzt die Literaturhinweise? Ich tu die immer noch in den Artikel, ebenso wie Weblinks. Ratlos --Nocturne *, 2009-01-13 - 17:43

Ich werde es so handhaben, dass sämtliche Verweise auf das Internet auf Meta zu suchen sind, einschließlich Koordinatenangaben für geografische Objekte. Die Literaturhinweise belasse ich dagegen im Artikel, da sie beispielsweise bei der pdf-Erzeugung im Gegensatz zu Weblinks nicht weiter stören. --Markus Schweiß *, 2009-01-13 - 17:52
PS: Ich möchte allerdings auch die Meinung von Uli zum Thema noch einmal gerne hören, schließlich wird er ja die notwendigen Progarmmierungen in diesem Bereich vornehmen. --Markus Schweiß *, 2009-01-13 - 18:44
Bitte die Weblinks und die Literaturhinweise erstmal in den Artikeln lassen. Lasst mich doch erstmal programmieren, solche Funktionen fallen nicht vom Himmel... Uli *, 2009-01-13 - 21:46

Update

So, ich habe eine neue Version mit drei kleinen Änderungen installiert. Die eine ist technischer Natur: Ich habe eine neue Softwareschicht eingezogen, die mir das Basteln von Addons für den Meta-Namensraum ermöglichen wird. Die zweite ist ein optisches Update in den Menüs links (Hintergrund wird dunkler statt heller, wenn was selektiert wird). Die dritte betrifft nur unangemeldete User: da wird jetzt ein zusätzlicher Werbeblock unter dem ersten Absatz eingeblendet. Ich teste mal ein bis zwei Wochen aus, ob das umsatzmäßig etwas bringt. Wenn ja, würd ichs gern drinlassen und von den Mehreinnahmen einen zusätzlichen Server anmieten, weil der, auf dem Wikiweise im Moment läuft, schon langsam bisschen Probleme kriegt. admin *, 2009-02-01 - 15:23

Kein Problem. Aber scheu dich nicht, im Zweifel den Klingelbeutel rumgehen zu lassen. Ich bin gern bereit - und andere hier auch - was finanziell beizutragen. Das musst du nicht alles allein schultern. --Nocturne *, 2009-02-01 - 17:46
Genau. (Muss aber nicht gleich so ein aufdringlicher Spendenaufruf sein wie bei WP üblich) Wenn's Probleme gibt, sag' einfach Bescheid... --c.w. *, 2009-02-01 - 17:53

Erstmal vielen lieben Dank für Eure Unterstützungsangebote! Ich finde das ehrlich total lieb von Euch, und das rührt mich ziemlich. Aber das tut gar nicht not, wie der Norddeutsche sagen würde. Die google-Werbung finanziert den Server inzwischen. Seit das google-Pagerank auf 4 gegangen ist, bin ich sogar ein paar Euro fünfzig im Monat im Plus. Von "Schultern" braucht also keine Rede zu sein. Das ganze Projekt läuft außerdem über meine Bücher (Ausgaben- wie Einnahmenseitig), da wird's dann richtig kompliziert, wenn Ihr was beisteuern wolltet. Das Hauptproblem beim neuen Server ist nicht das Geld, sondern dass ich die Software so umbauen muss, dass die Bilder auf dem anderen Server abgelegt und von dort geladen werden können. Denn die Bilder (und vor allem das runterskalieren) macht die Hauptlast aus, an zweiter Stelle kommt die "A bis Z"-Funktion, die die Datenbank ganz gut traktiert. Die alten Versionen sind (im Moment noch) völlig unkritisch. Zum Vergleich: Wir haben etwa 1 MB Daten für alte Versionen, aber 850 MB Bilder. Was aber nicht heißen soll, dass die Bilder jetzt unbedingt furchtbar klein werden müssen (für's pdf muss die Auflösung höher sein als im Web, das heißt ein Bild mit einer Größe von 1 MB ist schon in Ordnung). Uli *, 2009-02-03 - 10:15

Das Bilderskalieren macht Serverlast? Aber doch nur einmal, oder? Oder willst du damit sagen, dass die Bilder nicht gecached, sondern jedesmal on-the-fly skaliert werden? Auch die AbisZ-Funtion sollte sich doch in einem Index zwischenspeichern lassen. Oder versteh ich was komplett falsch? --Anathema *, 2009-02-03 - 12:52
Die werden gechachet, aber immer nur für ein paar Stunden. Wenn mehrere Bilder gleichzeitig zu skalieren sind, werden die zur Vermeidung von denial-of-service-Angriffen im Moment nacheinander gerendert. Was u. U. dazu führt, dass Benutzer eine Seite ein paar mal neu laden, weil die Seite während dem Skalieren noch "hängt". Und dann hängt das selbe Bild unter umständen gleich ein paar mal in der Warteschlange. Ich weiß, dass das alles cleverer geht, aber ich muss das halt auch programmieren... Gleiches gilt für das A bis Z, da bräuchts einen statischen Speicher, der nur immer dann neu aufgebaut wird, wenn neue Indexeinträge dazukommen oder welche wegfallen. Uli *, 2009-02-03 - 15:51

kurze Info

Bin ab morgen mal wieder eine Woche beruflich weg, werde mich aber bemühen, hier ab und an reinzukucken! Uli *, 2009-02-07 - 11:12

Lesebefehl

»Nur eine aberwitzige Ideologie kann glauben machen, kompetent organisiertes Wissen sei dauerhaft zum Nulltarif zu haben.«

Und was der Artikel zusätzlich sagt: Das Speichern von kompetentem Wissen sollte auch nicht ohne Bücher stattfinden. Im großen und ganzen: Meine Zustimmung. Wissenschaftliche Arbeiten darauf zu verpflichten, frei im Internet zugänglich zu sein, bedeutet den Tod der wissenschaftlichen Bibliotheken. Daneben auch, dass Urheberrechten als berechtigte Einnahmequelle keine Chance mehr eingeräumt werden (das gilt natürlich auch für nichtwissenschaftl. Werke). Umgekehrt: Die Veröffentlichung im Internet bietet allerdings auch Chancen: Nämlich denjenigen, die keinen Zugang zu den wissenschaftlichen Bibliotheken haben - das ist die Kehrseite der Medaille, wenn man strikt auf einer Nichtveröffentlichung im Internet besteht. Ob wirklich zu erwarten ist, wie der Artikel suggeriert, dass Wissen langfristig verschwindet, wenn es nur im Internet publiziert ist, wag ich aber zu bezweifeln. Richtig ist, dass Google kein dauerhaftes Gedächtnis beweist, aber das gilt meiner Erfahrung nach nur bei Sachverhalten, die sich irgendwann dauerhaft ändern. Richtig ist, (und das spricht der Artikel gar nicht an), dass Google Fund-Ergebnisse unterdrücken kann (das finde ich richtig gefährlich). Einem großen Crash im IT-Wesen haben wir aber schon einmal mutig ins Auge gesehen - und er ist dann zum Jahrtausendwechsel doch nicht eingetreten. Aber wenn man diesen Theoretikern glauben darf, befinden wir uns ja erst am Beginn des 18. Jahrhunderts, also lässt der große Crash noch auf sich warten ;-)

Was mich heute richtig geärgert hat, als ich es auf SPON las: de.Wikimedia-Repräsentanten machen jetzt auf Schüler-Weiterbildung: Sie gehen in die Schulen und warnen - zwar anhand von miesen WP-Artikeln, aber doch - allgemein vor der Glaubwürdigkeit des Internets, wenn für bestimmte Darstellungen nicht Belege vorgelegt werden können. Das nenne ich großes Kino: Erst lässt WP durch ihre fragwürdige Art der Autorengewinnung jeden Mist in ihrem Artikelnamensraum zu, dann unternimmt sie nichts dagegen, dass ihre Artikel von etlichen anderen Internetangeboten gespiegelt werden, und jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, sind alle, die im Internet wirken, schuld. Und das tollste: SPON verweist am Ende noch stolz darauf, dass es unter "Spiegel: Wissen" WP-Artikel vorrätig hat. Es war nicht als Scherz gedacht ... ---Nocturne *, 2009-03-24 - 18:25

Encarta tot, Meyers-Online tot

das eine las ich in der Presse, das andere im WP-Kurier. Lustig übrigens, dass in den paar Reaktionen im Kurier der Untergang des Meyerschen Onlinelexikons bedauert wurde. Mit der Begründung, es sei schade drum, wenn die Konkurrenten verloren gehen. Glaub ich aber gern. War nämlich keine Konkurrenz. Aber lassen wir mal einem O-Ton aus der Diskussion hierüber das Wort:

"Bezahllexikas nutze eh keiner der Schüler und auch sonst sind Lexika für Hausarbeiten mehr als ungeeignet. Von wenigen Artikeln abgesehen, sind sie viel zu kurz - ausgerechnet in der WP ist das oft anders. Zudem ist es gar nicht schlecht, wenn das Jungvolk ein wenig Quellenkritik lernt."

Ausgerechnet (wieso "ausgerechnet"? - der Begriff passt überhaupt nicht in das Satzgebilde) --- "ausgerechnet" in der WP ist das also oft anders. Nämlich noch viel länger. Und vielfach viel schlimmer als in diesen "Bezahllexikas" (man sollte Meyers-Online vor seinem Untergang darauf hinweisen, dass sie bei den heutzutage anzutreffenden "Enzyklopädisten" aus der WP zu berücksichtigen haben, dass "Lexika" als Plural für "Lexikon" nicht durchgängig gesellschaftsfähig ist). Aber macht nix. Zum Thema "Quellenkritik", die das Jungvolk mal lernen sollte, ist schon einiges in Bezug auf Wikipedias Unverfrorenheit angemerkt worden, was ich nicht weiter auswalzen mag. Es ist mir schlicht zu dumm.

Ist Wikiweise nun der Bahnbrecher ;-) wäre ne großartige Idee. Ist natürlich klar, dass, wenn man den google-Bann nicht durchbricht (wer ist daran eigentlich schuld?) noch zu kämpfen hat. Aber warum nicht jetzt erst recht? --Nocturne *, 2009-03-31 - 20:41

Ich glaube mehr an themenspezifische Projekte, wie http://plato.stanford.edu oder http://www.litencyc.com. --Pjacobi *, 2009-03-31 - 21:10

An themenspezifischen Projekten mit Fachinformationen online zweifele ich keinesfalls. Ich hätte nicht einmal den renommierten Verlagen ihr Können an einem umfassenden Online-Enzyklopädieprojekt abgesprochen. Sie geben ja blöderweise alles selbst auf. Ich bedauere das ernsthaft. Sie waren bislang teilweise nicht sonderlich gut, das muss man wohl sagen, aber sie haben daran nach meiner Einschätzung erstens nie ernsthaft gearbeitet, und so haben sie zweitens ihre Möglichkeiten viel zu schnell fahren lassen. Aus welchen Gründen auch immer -- ich werd den Gedanken nicht los, dass denen der Aufwand zu lästig und zu kostenintesiv war. Sie verkaufen doch derzeit alle ihren wertvollen Namen. Nachdem WP eine solche Marktpräsenz erlangt hat, scheint es den Verlagen der renommierten Enzyklopädien fast egal zu sein. "WP allein zu Haus" - "WP allmächtig" - Titel von Filmkomödien fallen mir in dem Zusammenhang spontan ein. --Nocturne *, 2009-03-31 - 21:30

IRC

Hallo ihr alle. Ich wollte nur mal fragen, wann man so die meissten im IRC antrifft. Ich habe die letzten Tage immer mal dort vorbeigeschaut, aber nur gähnende Leere angetroffen. Sollte mal jemand da sein versucht mich mal unter "barras" anzupingen, oder hinterlasst mir auf meiner Disk einen Hinweis, auch auf deutsch. Würde mich freuen. Ich bin Nachmittags und abends fast immer on. Grüße, Barras *, 2009-04-14 - 21:34

Guten Morgen Paul, rumchatten ist nicht so mein Ding, ich schreibe lieber auf Wikiweise etwas sinnvolles oder mache mich auf Bildrecherche ;-). Trotzdem schönen Dank für Dein Angebot. --Markus Schweiß *, 2009-04-15 - 07:32
+ 1 -- auch mir liegt das Chatten nicht. IRC hab ich noch nie ausprobiert. Sorry. --Nocturne *, 2009-04-15 - 09:55
Gut ihr beiden. Es war nur so eine Idee. Sollte doch jemand mal interesse haben, dann meldet euch. Grüße, Barras *, 2009-04-15 - 13:04

METIS

http://www.vgwort.de/metis.php Ganz eingelesen hab ich mich noch nicht. Auch wenn wir wahrscheinlich (noch) an den Zugriffszahlen scheitern werden, sollte man Wikiweise dort nicht einfach mal anmelden? Bzw. alle WW-Autoren melden sich an? Es scheint ja nichts zu kosten. Bei WP wird das Thema eifrig diskutiert, aber die stehen natürlich mit ihren unzähligen Autoren in einzelnen Artikelversionen vor ganz anderen Problemen.

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:METIS --Nocturne *, 2009-05-29 - 11:29
Liest sich nach dem ersten Überfliegen ganz interessant. Viel Geld haben die aber auch nicht zu verteilen und wie schützen die sich gegen Missbrauch? Wie gesagt, ich werde mich da noch gründlich einlesen; aber heute ist erst einmal Fahrrad am Nordkanal angesagt :-) --Markus Schweiß *, 2009-05-30 - 06:49

Blackout

Sorry für den Blackout, der Server kam gestern nach einem Reboot nicht mehr richtig nach oben. Support aus dem Rechenzentrum gab es leider erst ab heute morgen. Uli *, 2009-07-18 - 11:04

Metatext

Gibt es eine Dokumentation des Metatext? Welche Keywords werden hier unterstützt oder sollen in Zukunft unterstützt werden? Wenn es keins gibt würde ich eins anlegen unter Wikiweise:Wiki-Markup - Metatext. Warum werden die Weblinks im Metatext nicht bei der normalen Artikelansicht mit angezeigt? Erst auf Meta klicken finde ich umständlich. Bei PDFs muss das ja nicht dabei sein.

Werbung

ich hätte mal eine Frage zu der google-Werbung: Seit Tagen wenn nicht gar Wochen (ich hatte zunächst nicht darauf geachtet) sehe ich auf der Hauptseite nur und ausschließlich eine Werbeeinblendung zum "Schlank werden", die von der Optik her mich eher davon abhalten würde, draufzuklicken, weil sie irgendwie nicht geheuer aussieht (ich hätte Angst, mir damit irgendwas auf den Rechner zu ziehen, das ich da nicht haben will). Sie führt auf http://www.fettverbrennen.net/index.php?pid=200 - eine offensichtlich von medizinischen Laien angelegte Seite. Mir würde das ja egal sein, wenn die Werbung auf der Hauptseite sich auch mal wieder ändern würde. Aber das ist zumindest bei mir nicht der Fall. Wie seht ihr das, ist das bei euch auch so, was haltet ihr davon? Gruß --Nocturne *, 2009-11-19 - 09:34

Also ich sehe eigentlich keine Werbung. Wenn man angemeldet ist, wird keine Werbung angezeigt. Und normalerweise zeigt mein Browser auch keine Werbung an. Nachdem ich das alles geändert habe, sehe ich verschiedene Flirt Anzeigen und hier im Cafe auch "Schlank werden". Die Anzeige ist fest pro Seite. Volker Berlin *, 2009-11-24 - 23:37

Guten Morgen, meine Frage richtet sich auf die Werbung, die dem unangemeldeten Leser eingeblendet wird. Es sollen ja google AdSense-Anzeigen sein. Hierzu schreibt google:

AdSense für Content-Seiten durchsucht den Content Ihrer Seiten automatisch und stellt Anzeigen bereit, die für die Zielgruppe und den Content Ihrer Website relevant sind. ... Die Anzeigen sind so gut auf den Content Ihrer Website abgestimmt, dass die Besucher sie als nützlich empfinden.

Früher war das auch so. Da wechselte auf der Hauptseite die Werbung mit Anzeigen zu Computern, Software etc. Die "Fett-Schlank"-Anzeige von wohlgemerkt Nicht-Medizinern, die ich immer und ausschließlich auf der Hauptseite sehe, ist für mich Spam. Was auf manche vorbeisurfende Leser abschreckend wirken könnte. Ich würde als Zufallsleser unserer Seite nicht vertrauen, wenn ich diese Werbung sehe ! Einen schönen Tag wünscht --Nocturne *, 2009-11-25 - 10:47

Also jetzt habe ich auch die Fettverbrennung auf der Hauptseite. Und bei Über Wikiweise" ein FlirtCafe. Beide Webseiten bringen bei WOT eine Warnung. Die Animierte Werbung auf den anderen Seiten ist auch nicht passend. Am besten auf einfache Textwerbung umstellen. Da ist das Angebot größer und Google kann was passendes finden. Volker Berlin *, 2009-11-25 - 15:44

Hallo zusammen,

ich bin grad in Mexiko, wenn ich auf die Hauptseite klicke, sehe ich leider nur Werbung für mexikanische Lotterien. Nächste Woche bin ich zurück in Deutschland, dann kuck ich's mir an und nehm die Fettverbrennung (und was sonst noch da an unpassender Werbung aufläuft) auf die Sperrliste.

liebe GrüßeUli

d'accord mit Volker, reine Textwerbung reicht völlig. Und Uli wünsche ich noch viel Spaß in Mexiko :-) --Nocturne *, 2009-11-26 - 10:32

doppelt ?

den Begriff Tautologie haben wir zweimal von zwei verschiedenen Autoren. --Nocturne *, 2010-01-11 - 09:25

Ich habe die Indices für Tautologie ((Logik)) und Tautologie ((Stilistik)) angelegt. Jakkede *

Karten

Funktionieren jetzt wieder im Web. Im Pdf noch nicht, was daran liegt, dass der entsprechende Internet-Dienst, den ich dafür bisher genutzt habe, nicht länger zur verfügung steht. Ich muss das also selber programmieren... Uli *, 2010-01-11 - 10:48

Skillshare

Liebe Wikiweisen und Ex-Wikipedianer,

wenn ihr meint, dass sowohl bei Wikiweise als auch bei Wikipedia noch nicht das Optimum von Enzyklopaedie erreicht ist, dann seid ihr herzlich zu Skillshare, einer "Realleben"-Konferenz fuer Freies Wissen eingeladen. ich selbst halte dort einen Vortrag ueber die Funktionsweise von Wikipedia, der sich, weil stark theorieorientiert auch auf Wikiweise beziehen liesse. Ihr muesstet Euch allerdings beim Klassenfeind unter http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Skillshare/Teilnehmer anmelden und unter http://skillshare.eu/ anmelden. Die Veranstaltung ist gesponsort, also gibt es preisguenstige Uebernachtungen. Ich wuerde mich freuen, wenn von Euch wer kommen wuerde!

Gruss Fossa / Thomas Koenig Fossa *, 2010-03-16 - 18:46

Hi! Kann bitte jemand auf den roten Knopf drücken und den Artikelindex aktualisieren/reorganisieren?

Vielen Dank im Voraus Jakkede *, 2010-03-28 - 19:45

Ich sitze allein hier. :)))

hi Jakkede, bist nicht allein. Allerdings bin ich gerade in Amsterdam und damit fast ohne PC. Und die bloede Tastatur hakt auch noch. Den Index aktualisieren kann nur Uli. Vielleicht ihn mal anmailen? Bis Montag, Nocturne (Tilden find ich auf den klebrigen Tasten auch nicht)

Spam-Werbung

http://www.schnellabnehmen.tv/?hop=flatthefat --Nocturne *, 2010-05-03 - 14:47

Wie weiter ?

Auf meiner Diskussionsseite gab's ja den - notwendigen - Anstoß, mal über die aktuelle und vor allem künftige Situation hier zu reden. Bevor ich versuche, mal meine Ansichten irgendwie zu Bildschirm zu bringen, zunächst mal ein paar technische Anmerkungen zu Software etc:

Dass es bessere Wiki-Software in Bezug auf die Handhabbarkeit gibt, mag vielleicht stimmen. In Bezug auf die Wartbarkeit, Skalierbarkeit, Testbarkeit etc. ist das hier genutzte Wikipresto aber bspw. deutlich praktischer als die Wikimedia-Software. Die Software hier hab ich halbwegs im Griff, das ganze passiert in einer Softwareumgebung in der ich mich auskenne. In andere Software müsste ich mich einarbeiten, und könnte das aus Zeitmangel auch immer nur stümperhaft. Insofern wird's bei der Software bleiben. Was die Funktionalität anlangt: Sammelt doch mal, was ggf. noch so benötigt wird, dann kuck ich mal, was sich machen lässt.

Weit wesentlich finde ich allerdings die Diskussion um die Inhalte. Ich denke, wir sind uns alle einig, dass es deutlich besser laufen könnte. Ich sehe zwei Hauptgründe:

Erstens die starke "Marktmacht" der Wikipedia, die natürlich Autoren anzieht bzw. das Potential an Leuten, die bei so einem Projekt mitmachen, bereits abgeschöpft hat: Es gibt den "typischen" Wikipedianer, und wir wissen, wir der aussieht. Denn "der" ist schonmal der erste Punkt, weil Wikipedianer in der Regel männlich sind, dann recht jung, im Studium oder kurz drüber raus, oder mit einem intensiv betriebenen Hobby, und ein bisschen nerdig und ein bisschen selbstüberschätzt. Diesem typischen Wikipedianer entsprechen die Artikel in der Wikipedia: Im Inhalt, im Sprachstil, bei den behandelten Themen und vor allem in der Unfähigkeit, Zentrales von bestenfalls Peripherem zu trennen, weil sich die Fähigkeit zu letzterem eben bei den Autoren auch noch ausprägen muss. Ausnahmen gibt es selbstverständlich, aber sie bleiben Ausnahmen. So weit, so klar. Nichts anderes erwartet man von einem Wiki mit reger Teilnahme: Die Inhalte passen sich der Zusammensetzung der Beitragenden an.

Das zweite Thema ist daher, dass es uns hier nicht richtig gelungen ist, andere Leute zum mitmachen zu bringen. Leute, die in der Wikipedia eben nicht mitmachen, aber in der Lage wären, bessere Artikel zu schreiben als in der Wikipedia. Das war nämlich die ursprüngliche Intention, mit der ich Wikiweise gestartet habe.

Das zu ändern wäre meines Erachtens die eigentliche Aufgabenstellung. Leider braucht's dazu mindestens eins: Zeit. Viel Zeit, um insbesondere Pressearbeit zu machen, und Zeit, die bestehende Artikelbasis zügig auszubauen, damit man auch ein paar Hurrahmeldungen als Pressemitteilungen verschicken kann. Und da wir hier alle im Beruf stecken, und uns die Zeit für Wikiweise halt woanders abknapsen müssen, ist das das eigentliche Problem. Nur, ich geb's ehrlich zu, eine Lösung dafür hab ich auch nicht.

Uli *, 2010-08-11 - 10:08

Wie weiter

Uli, vielen Dank, dass du dir die Zeit abknapsen konntest, dich einmal zu melden. Um es kurz zu machen, meine Vorschläge:

  1. Wir nehmen die Werbung aus dem Text und ich - Charly Whisky hat es auch angeboten - ich/wir legen einfach was dazu. Weil sie schlicht das Gesamtbild stört. Am Rand ist es egal, aber im Text ist es fürchterlich. Da es hier keine Sponsoren gibt, die sich großkotzig auf irgendeiner unbeachteten Internetseite feiern lassen können wie bei WP, nehmen wir diese Lösung. Du kennst meine E-Mail, mach die Rechnung auf.
  2. Wir müssen unseren Eingangsartikel "Wikipedia und Wikiweise" umschreiben. Nicht, dass WP jetzt DER Weisheit letzter Schluss ist, aber so, wie wir 2005 gestartet sind - wo alles noch seine Richtigkeit hatte - passt es heute schlicht nicht mehr. Es muss vielmehr die Idee rein, dass Allgemeinwissen nur funktionieren kann, wenn nicht eine Organisation ganz für sich allein dieses Allgemeinwissen pachtet. Die "Marktmacht" lässt sich nicht mehr durchbrechen. Aber so wie WP alles an sich reißt, kriegt das mittlerweile eine Meinungsbildungsgewalt, die ich besser nicht in einen historischen Kontext setze.
  3. Vielleicht ist es auch eine Lösung, Felder zu besetzen, die WP nicht schafft. Nicht ohne Grund habe ich hier mal erwähnt, dass es von mir wenige Artikel gibt, die tatsächlich in - na ja, aber immerhin - Schüleraufsätzen zitiert (!) wurden. Aus dem Grund, dass wir hier ewig abgelauscht werden - sogar mein "Seitenblick" wird offensichtlich immer noch gelesen, ohne dass ein Korrektor bei WP überhaupt erwähnt - werde ich die Artikel hier nicht benennen.
  4. Das letzte wäre eine Frage: Wie kriegt man Google dazu, sich ein wenig mehr für uns zu interessieren ?

Fang bei Punkt 1 an und leg mir - und falls cw sich beteiligen will uns - deine Rechnung offen und wir hauen die Werbung im Text raus. So long --Nocturne *, 2010-08-11 - 17:58

P.S. Die Tatsache, dass es einige geschafft haben, sich unsere Artikel in Schülerreferaten anzueignen, spricht schon dafür, dass man die Werbung AUS den Texten rausnimmt - was wird sich wohl ein Lehrer denken, der die Zitate nachprüft und über Werbung IM Text stolpert ? Außerdem: Ich kann das mit dem Umformulieren des Textes "WP und WW" übernehmen, anschließend können wir kritisch darüber beraten, ob das der Weisheit letzter Schluss ist :-) -Nocturne *, 2010-08-11 - 18:24

Meiner Meinung nach sollte Wikiweise zuerst versuchen, mehr Leser zu gewinnen: Denn Leser sind potentielle Autoren, die wiederum Leser erreichen wollen. Und Leser verlinken gelegentlich einen Wikiweise-Artikel, so dass Wikiweise in der Gunst der Suchmaschinen steigt:

  1. Das englische Lexikon InfoPlease bietet nach einer Suche über der Trefferliste einen Verweis an, über den der Benutzer sein Browser-Suchfeld um eine InfoPlease-Suche erweitern kann. Wikiweise sollte diese Möglichkeit Benutzer an sich zu binden, ebenfalls nutzen. Die Umsetzung ist einfach (Anleitung): Im Wesentlichen muss die Suchmaschinenschnittstelle in einer XML-Datei beschreiben werden. Die Installation sollte mit Explorer, Firefox und Chrome bei eingeschaltetem JavaScript funktionieren.
  2. Bei Suchanfragen auf Wikiweise komme ich auf eine Erfolgsquote von gefühlten 5-10%. Damit der Leser die Zeit, die er durch einen prägnanten Wikiweise-Artikel im Vergleich zur Wikipedia spart, nicht bei vergeblichen Suchanfragen wieder verliert, sollte eine automatische Weiterleitung erfolgen, falls im Hauptindex keine Treffer gefunden wurden. Ob die Weiterleitung dann an Wikipedia, Google oder Bing erfolgt, könnte der Besucher bei der Installation der Suchfunktion festlegen, wenn man für jedes Weiterleitungsziel eine eigene Suchmaschinen-Erweiterung zur Auswahl stellt. Verweise auf fehlende Artikel sollten ebenfalls zur Alternative umgebogen werden. (Bei der Weiterleitung kann man ja kurz einen Hinweis einblenden, dass der Benutzer gerne den fehlenden Artikel anlegen darf ...)
  3. Firefox-Nutzer können sich auch mein Benutzerskript Amalgam installieren (erfordert die Firefox-Erweiterung Greasemonkey). Zusätzlich zu den oben beschriebenen Punkten leistet es folgendes: Es biegt Querverweise innerhalb der Wikipedia auf Wikiweise um. Von englischen Wikipedia-Artikeln aus wird direkt der entsprechende Wikiweise-Artikel verlinkt (sofern Wikipedia das Lemma übersetzt).

--Thomas Leske *, 2010-11-27 - 17:44

Systemzeit

Hallo Leute!

Die Einstellung der Uhrzeit im System ist nicht o.k.

Jakkede *, 2010-11-07 - 05:08

Schuss mit diesem Blödsinn

Einen schönen guten Abend!

Ich erwarte die sofortige Löschung meines Accounts bei den sogenannten „Weisen“. Alles was hier produziert wird hat nichts mit Wissen zu tun, wie sollte es auch. Allein der Name Wiki für dieses Projekt stellt in sich eine Frechheit dar. Wenn ich mir den Datenmüll ansehe, der hier produziert wird, kann ich nur den Kopf schütteln.

Ich hoffe dennoch, dass dem Kollegen Jakkede noch vor seinem natürlichen Ableben die Systemzeit umgestellt wird. Ansonsten mein Rat: Warte bis zur nächsten Zeitumstellung, darauf wird es sowieso hinaus laufen, dann passt alles wieder zusammen.

Für alle Andern: Denkt mal genau darüber nach, für welch unsinniges Unterfangen ihr in die Tasten greift.

Hallo Uli, bitte meinen Account sofort löschen.

Grüten Gruß, Wolle Wolfgang Wagner *, 2010-12-04 - 18:33

Saftladen

Ist es so schwer meinen Account zu löschen? Wie oft muss ich noch nachfragen? Oder wird gerade der Artikel "Kairo" überarbeitet? Naja, ein wenig nötig hätte er es schon! Aber getreu dem Motto hier: Das ist Wissen!!!

Wolfgang Wagner *, 2010-12-06 - 18:52

Das habe ich so noch nicht erlebt!

Kann in diesem Saftladen denn niemand meinen Account löschen? Auch wenn die Mehrzahl der Artikel meiner Meinung nach völlig unbrauchbar sind, bei WW gibt es ja kein Wikiprinzip, so möchte ich mich nicht als Vandale betätigen müssen um meinen Account gelöscht zu bekommen.

Hier gibt es nur Artikel die, platt gesagt, keine Sau interessieren. Wenn eigene Fotos oder Grafiken, die nicht gerade vom Klassenfeind importiert wurden ins Spiel kommen, dann in der Regel mehr als grottenschlecht. Mit anderen Worten, hier gibt es alles was echte Wikiweisen so lieben, ausgenommen Qualität und Professionalität.

Meine Meinung zur Werbung in einer ernsthaften Anwendung dürfte bekannt sein. ...wenn man es nötig hat...

Noch eine Kleinigkeit: Proctor im Goldschnitt werde ich jetzt wohl nicht mehr werden können.

Grüten Gruß und gesegnete Wiwits!Wolfgang Wagner *, 2010-12-07 - 18:04

Habe Geduld

Hallo Wolfgang! Es ist möglich, dass Uli, der Admin, auf Auslandsreise ist und z. Zt. keinen Zugriff auf das System hat. Ich bin sicher, dass er nach seiner Rückkehr sowohl die Systemzeit richten als auch deinem Löschwunsch nachkommen wird. Bis dahin bitte: mach keinen Scheiß! Vandalismus können wir hier schon gar nicht brauchen. mfg Jakkede *, 2010-12-08 - 09:03
Ich habe Uli wegen Wolfgangs Wunsch angemailt. Hoffe, er meldet sich. Gruß --Nocturne *, 2010-12-08 - 09:13

Danke für die Antworten, Jakkede und Nocturne. Natürlich würde ich mich niemals nur aus Frust heraus an einem Artikel, egal wie gut oder schlecht dieser sein mag, vergreifen. Die Administration nebst Software hier ist schon eine Lachnummer. Dennoch: Euch Beiden weiterhin viel Spaß bei den Weisen. Die Artikel die Ihr verfasst sind nicht schlecht, Problem nur, die grauenvolle Umgebung. Eine lieb-, farb-, funktions- und ausdruckslose Software. Gepaart mit, man möge mir verzeihen, dümmlichster Werbung. Diese Faktoren und die Tatsache, dass es hier kein lebendes Wiki gibt, stellt eure Artikel so negativ dar. Hier bei den Weisen gibt es keine Artikel die man gerne liest. Auch fehlt die Gemeinschaft, viele, die für ein Ziel zusammenarbeiten. Das kann nicht von Wenigen oder von Einzelnen gestemmt werden, auch, wenn sie sich noch so in die Tasten legen.

Verdammt mich für die Worte, es ist die Wahrheit. Dennoch ein freundlicher Gruß von mir! Wolfgang Wagner *, 2010-12-08 - 18:24

Bitte um Artikelreorganisation

Uli, falls du Dich wieder Mal einklinkst, dann drück doch bitte auf den Artike-Reorganisationsknopf. Danke mfg Jakkede *, 2010-12-09 - 12:59

Weihnachten und Neujahr

Ich wünsche allen Machern, Schreibern und Lesern von Wikiweise schöne Weihnachten und einen guten Rutsch. Vom Christkind wünsche ich mir eine Artikelreorganisation ;-)Jakkede *, 2010-12-20 - 09:37

Ich wünsche euch allen ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. (Was ich mir wünsche? Frühling!) --c.w. *, 2010-12-20 - 22:24

Von mir auch - verspätet - die besten Wünsche und einen guten Rutsch ;-) Habe mir fest vorgenommen, 2011 mal wieder aktiver hier zu werden. Gruß --Nocturne *, 2010-12-28 - 10:39

Handhabung von WW

Hallo Wikiweise-Team, ich möchte mich euch als Erstes vorstellen. Ich heiße Barbara Schrader und stamme aus Lenzkirch im Schwarzwald. Was mir bei meiner kleinen Anfangsarbeit aufgefallen ist, der Umgang mit der WW-Software ist nicht gerade intuitiv eher etwas umständlich. Naja, vielleicht auch nur Gewöhnungssache. Frage: Warum kann man eine Bildlizenz nicht vor dem Hochladen mitangeben oder diese wie bei WP aus einem Menue auswählen? Auch so, die Bilder werden auch nicht skalliert oder habe ich etwas übersehen. Gruß aus dem Black-Forrest, Barbara --Barbara Schrader *, 2011-02-12 - 12:34

Noch etwas: Warum werden denn hier die Änderungen in Artikeln nicht so übersichtlich angezeigt und aufgelistet wie in der WP? Das ist doch so praktisch. Kommt das noch? --Barbara Schrader *, 2011-02-12 - 16:18

Hallo Barbara!
Glückwunsch zum ersten Artikel. Deine beiden Fragen kann ich nicht beantworten; dazu kann unser WW-Entwickler und Admin Uli etwas sagen. Die Innereien von WP kenne ich nicht; Uli ist, wenn es seine knappe freie Zeit erlaubt, immer weiter bemüht WW nach vorne zu bringen, step by step. An Ideen mangelt es wohl nicht.
Ich bedanke mich schon mal in seinem Namen für Deine Vorschläge, z. Zt. schaut er nur ab und an vorbei. Auch wenn bei uns nicht alles so flutscht, trotzdem weiterhin gute Eingewöhnung ;-) Jakkede *, 2011-02-13 - 05:50

Hallo Barbara, hallo Josef,

ich schau hier eigentlich sogar täglich vorbei! Mit Softwareänderungen ist das ne andere Sache, ich wünschte, ich könnte mir mehr Zeit aus den Rippen schneiden... Ich bin aber momentan am Überlegen, die Software mal grundsätzlich auf ne andere Basis umzustellen, dann sind Änderungen vielleicht auch wieder leichter drin. Aber vor dem Sommer wird das nix, fürchte ich. Es tut mir echt so leid, aber mit diesen 24 Stunden am Tag gibt's irgendwo eine Grenze, über die ich nicht drüberkomm.... Was das Bilderskalieren angeht: Das Bild selber sollte möglich gut auflösend (also "groß") hochgeladen werden, unter Wikiweise:Wiki-Markup - Bilder finden sich beschrieben, wie man die Größe im Artikel reguliert. Anders als in der Wikipedia nutzen wir hier nicht "absolute" Angaben, der Vorteil dabei ist, dass das Bild dann ggf. für Druck und Web unterschiedlich skaliert werden kann.

beste Grüße,

Uli *, 2011-02-13 - 13:58

Bitte um Reparatur

Hallo Uli, ich habe das Flaggen-Bild "Andorra" verbockt. Für das schon vorhandene Bild habe ich die Lizenz nachgetragen und dann das Bild in den Artikel eingefügt. Die Bildbezeichnung schien mir komisch, sie reihte sich nicht in das alphabetische Bilderverzeichnis ein. Ich habe es dann laienhaft 2x umbenannt und es war futsch. Bitte reparier mir das, danke. Jakkede *, 2011-03-04 - 15:55

Ist ja ulkig - wie haste das denn hingekriegt :-) ? Ich kuck mal, wo der Wurm ist... Uli *, 2011-03-06 - 11:18

Mica Mouas / Malika / Mica / Dialog

Hallo Uli! Da ist schon wieder etwas schiefgelaufen?

Am 27.01.2011 hat sich Teilnehmer Mica Mouas mit dem Artikel:Dialog angemeldet.

Ich habe ihn am nächsten Tag unter Teilnehmer Diskussiion:Malika begrüßt!?

Heute hat Teilnehmer Mica Mouas den Begrüßungstext (ohne Mica-Anrede) eingestellt.

Ich blick da nimmer durch ;-)Jakkede *, 2011-04-14 - 17:28

Bei Gelegenheit könntest du auch wieder die Artikelreorganisation anstoßen. Danke.

Werbung auf der Hauptseite

Ab und zu komme ich auch mal als nichtangemeldeter Besucher. Das senkrechte Werbebanner an der rechten Seite - geschenkt. Aber neuerdings gibt es ein waagerechtes Banner mit Google-Werbung, welches mitten auf den Bildschirm die Navigation und den Willkommenstext überdeckt. Diese Werbung lässt sich auch nicht ausschalten. Das ist natürlich extrem kontraproduktiv. Ich denke mal, das dürfte ein weiterer Schritt in die Bedeutungslosigkeit sein :( Schade auch... c.w. *, 2011-08-29 - 22:31

Gott sei Dank, das war nur ein temporärer Effekt...c.w. *, 2011-09-04 - 20:20

Anzeigen