Logo

Wiki-Markup - Verlinken (Details)

Anzeigen

Unter Wikiweise:Verlinken ist der grundsätzliche Sinn und Zweck erklärt, wie Artikel untereinander verlinkt werden. Hier eine kurze, aber dafür komplette Beschreibung der Syntax.

Verweise grundsätzlich in doppelten eckigen Klammern

Verweise in Wikiweise werden dadurch erzeugt, dass man das Linkziel in eckige Klammern setzt:

  • Das gibt man ein: [[Wiki]]
  • Das erscheint: Wiki

Beginnt das Verweisziel mit "http://", "ftp://" "news: " oder "mailto:", so wird es als URL interpretiert und ein entsprechender Verweis erzeugt:

Grundsätzlich kann jeder Artikel so in Wikiweise verlinkt werden. Bspw. erzeugt ein so gestalteter Verweis auf einen Bild-Artikel tatsächlich einen Verweis, nicht wie z. B. in der Wikipedia eine Einbindung des Bildes:

Angezeigter Text durch Pipes

Soll statt des Linkziels ein anderer Text angezeigt werden, so wird dieser, durch ein "Pipe"-Zeichen (|) getrennt, hinter das Linkziel, doch immer noch innerhalb der eckigen Klammern gesetzt:

  • Das gibt man ein: [[Wiki|Wiki-Software]]
  • Das erscheint: Wiki-Software
  • Das gibt man ein: [[http://www.wikiweise.de|Wikiweise-Leitseite]]
  • Das erscheint: Wikiweise-Leitseite

Anhängen von Zeichenfolgen direkt nach der geschlossenen Doppelklammer

Werden direkt nach der Klammer weitere Zeichen angegeben, so werden diese der Linkbeschreibung "zugeschlagen". Diese Zurechnung endet beim ersten Leerzeichen, Komma, Punkt, Klammer oder Anführungszeichen, das folgt, diese gelten wieder als "normaler" Text. Dieses Softwaremerkmal dient vor allem zur erleichterten Verlinkung bei flektierten Formen:

  • Das gibt man ein: In [[Wiki]]s gibt es einfache Syntax.
  • Das erscheint: In Wikis gibt es einfache Syntax.

Unterscheidung zwischen starken und weichen Verweisen

Starke Verweise stellen inhaltliche Zusammenhänge zwischen Artikeln her. Diese werden durch zwei, dem Verweisziel vorangestellte Sternchen erzeugt. Starke Verweise sind nur für interne Links (auf Artikel innerhalb von Wikiweise) möglich.

  • Das gibt man ein: Diese Seite ist Teil des [[**Wikiweise:Handbuch|Wikiweise-Handbuchs]]
  • Das erscheint: Diese Seite ist Teil des Wikiweise-Handbuchs

Verlinkung im Detail, unintelligente Links

Genaugenommen werden in Wikiweise nicht Artikel verlinkt, sondern Lemmata (Stichworte). Ein Link auf ein Stichwort (bspw. [[Wasserstoff]]) zeigt nicht direkt auf den Artikel (http://www.wikiweise.de/wiki/Wasserstoff). Stattdessen zeigt er konzeptionell auf alle Artikel, die unter dem Stichwort indiziert sind. Ist das nur ein Artikel, so wird der Link automatisch auf diesen Artikel umgebogen.

Sind allerdings mehrere Artikel unter dem gleichen Stichwort indiziert, wie das bspw. beim Stichwort "Zylinder" der Fall ist, so zeigt ein Link auf dieses Stichwort auf eine automatisch generierte Begriffsklärungsseite: Zylinder

Für Fälle, in denen wie bei Zylinder das Stichwort ein Homonym ist, also dasselbe Wort unterschiedliche Bedeutungen haben kann, gilt die Regel, dass je Bedeutung ein Artikel angelegt werden soll, der über einen Begriffsklärungszusatz in Doppelklammen eindeutig gemacht wird. In diesen Fällen können jeweils die konkreten Artikel verlinkt werden (also bspw. Zylinder ((Bekleidung)), Zylinder ((Maschinenbau)) anstelle von Zylinder). Wird hier die Pipe-Syntax genutzt (siehe oben), kann der Begriffsklärungszusatz vor den Lesern versteckt werden: Er setzte seinen Zylinder ab, um den Zylinder seines Motors zu reparieren.

Es gibt aber Ausnahmen von dieser Regel, die immer dann auftreten, wenn Worte eine allgemeine, erklärungsbedürftige Bedeutung haben (die "Wörterbuch-Funktion" von Wikiweise), andererseits aber fachspezifisch einen genauer umgrenzten Sachverhalt angeben, wie dies bspw. beim Wort "Isochronie" der Fall ist. Würden die Artikelnamen hier analog zu obigen Beispiel aufgebaut, so müsste ein unschönes "Isochronie ((Allgemein))" oder ähnliches definiert werden. Als zusätzliches Problem stellt sich, dass auf einer Begriffsklärungsseite dieser allgemeine Eintrag ganz oben erscheinen sollte, also nochmals gesondert zu kennzeichnen wäre.

Um diese Situation eleganter zu handhaben, kann in diesem Fall der Artikel mit der allgemeinsprachlichen Bedeutung ohne Begriffsklärungszusatz angelegt werden. In Wikiweise existiert also ein Artikel "Isochronie" neben einem Artikel "Isochronie ((Sprache))" und einem Artikel "Isochronie ((Spektroskopie))". Alle drei sind unter dem Stichwort "Isochronie" indiziert.

Entsprechend führt ein Verweis auf Isochronie auf eine Begriffsklärungsseite. Nun muss allerdings die Möglichkeit bestehen, den allgemeinsprachlichen Artikel "Isochronie" direkt zu verlinken, ohne dass die Begriffsklärungsseite angezeigt wird. Hierfür existiert die Möglichkeit der unintelligenten Verlinkung: Wird vor dem verlinkten Stichwort ein Ausrufezeichen angegeben, so führt der Link auf den Artikel, nicht auf das Stichwort. Somit zeigt Isochronie ([[!Isochronie]]) auf den Artikel "Isochronie", und nicht auf die Begriffsklärungsseite Isochronie ([[Isochronie]]).

Caveats

1) Bitte keine Verlinkungen auf Wiki-interne Artikel über die URL: Es ist im Prinzip möglich, jeden internen Artikel über eine URL zu verlinken. So verweist [[http://www.wikiweise.de/wiki/Wiki|Wiki]] als Wiki auf den Artikel Wiki. Aber es bleibt ein Link auf eine URL, nicht auf den Artikel. Damit wird keine datentechnische Verknüpfung zwischen den Artikeln hergestellt, was einige Features der Plattform aushebelt. Beispielsweise funktionieren die "Verweise hierher" dann nicht richtig, und auch für (denkbare) automatisierte Informationsfindung (bspw. Bildung von Clustern etc. zur automatischen Skripterzeugung etc,) fehlen diese Informationen.

2) Bitte keine Verlinkungen auf Unterabschnitte setzen: Es ist im Prinzip möglich, auf einzelne Abschnitte von Artikeln zu verweisen, indem man auf die URL dieses Abschnittes verlinkt: So verweist [[http://www.wikiweise.de/wiki/Wiki==2==|Wiki]] als Wiki auf den Abschnitt "Geschichte" im Artikel "Wiki". Dies sollte aber bitte tunlichst vermieden werden. Erstens gilt das schon unter obigem Caveat gesagte auch hier. Zweitens – und das ist gewichtiger – sind die Nummern in den URLs interne Nummern der Abschnitte – diese werden über alle Überschriften durchgezählt: Bei jeder neu eingefügten Zwischenüberschrift in einem Artikel ändern sich die Nummern für alle folgenden Überschriften – egal, auf welcher Ebene diese sich finden. Damit sind solche Verweise hochgradig instabil: Die Wahrscheinlichkeit, dass der Verweis irgendwann nicht mehr stimmt, ist extrem hoch.

Sonderfälle

Externe Webseiten nutzten in der URL gelegentlich doppelte Unterstriche (__). Im Rahmen des Wiki-Markups sind diese allerdings für Tiefstellung vorgesehen. Gibt man einen solchen Link direkt an, so erhält man eine Fehlermeldung: Die Schreibung [[http://www.test.de/ein__test]] funktioniert daher nicht. Schließt man die Unterstriche dagegen durch »nowiki«-Tags ein, so funktionert der Link. Entsprichend liefert [[http://www.test.de/ein<nowiki>__</nowiki>test]] http://www.test.de/ein__test

Anzeigen